Liebe Eltern,

gestern hat mich die Schulmail erreicht. Hier nun weitere Informationen, damit auch Sie etwas planen können:

  1. Distanzunterricht in der Woche nach den Osterferien

Insbesondere vor dem Hintergrund der nach dem Osterfest weiterhin unsicheren Infektionslage hat die Landesregierung entschieden, dass der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Primarstufe sowie der weiterführenden Schulen ab Montag, den 12. April 2021, eine Woche lang ausschließlich als Distanzunterricht stattfinden wird.

Lernpakete:

Die Lernpakete werden wie immer ab Sonntagmittag (11.04.2021) zum Download in Logineo LMS bereitstellen. Sollten Sie das Paket in ausgedruckter Form benötigen, wenden Sie sich bitte per Email oder Telefon an uns. Frau Blunk ist Montag (12.04.2021) bis 10.00 Uhr in Holzhausen und kann die Lernpakete herausgeben.

Präsenzunterricht:

Sobald wir wieder in den Präsenzunterricht gehen, wir hoffen am 19.04.2021, starten wir auf jeden Fall mit Gruppe 2 (die eigentlich am 12.04.2021 wiedergekommen wäre).

  1. Schützen, Impfen und Testen

Parallel (zum Impfen der Lehrkräfte)  wird es ab der kommenden Woche eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben. Hierzu hat die Landesregierung alle notwendigen Maßnahmen getroffen.

Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Schnelltestmöglichkeiten in Bad Salzuflen:

Generell können Sie sich jedoch schon einmal auf der Seite des Ministeriums informieren:

https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

Auf der Seite des Ministeriums steht noch eine freiwillige Testung und eine Widerspruch-Möglichkeit. Dies ist nicht mehr aktuell. Ab sofort gilt, dass alle Kinder, die sich nicht testen dürfen und keinen Test durch eine Teststelle nachweisen können, nur noch im

Distanzunterricht unterrichtet werden dürfen. Wir würden die Selbsttests wahrscheinlich immer montags und mittwochs gleich zu Schulbeginn in den Klassenräumen bei den Klassenlehrern durchführen lassen. Sollte es zu einem positiven Testergebnis bei Ihrem Kind kommen, würden sich Frau Blunk oder ich bei Ihnen telefonisch melden, sie müssten sich dann beim Kinderarzt bezüglich eines zuverlässigen PCR-Tests melden und erst nach einem negativen Testergebnis darf ihr Kind wieder zur Schule kommen.

Bitte unterstützen Sie uns bereits im Vorfeld und bereiten Sie Ihr Kind auf die durchaus sehr ungewohnte und für alle neue Situation vor. Die Testung dient zum Schutz alle Kinder, Lehrer und Mitarbeiter und ist vom Ministerium verpflichtet worden.

  1. Pädagogische Betreuung

Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 wird ab dem 12. April 2021 eine pädagogische Betreuung ermöglicht.

Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten daher ab dem 12. April 2021 auf Antrag der Eltern ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die zuhause nicht angemessen betreut werden können. Bei dem Verdacht einer Kindeswohlgefährdung kann hier auch das Jugendamt initiativ werden.

Bei uns wird die Betreuung ausschließlich von der OGS übernommen.

Bitte reichen Sie mir das Formular bis spätestens Sonntag ein.

Mit freundlichen Grüßen

Tanja N. Krenz

Neue Informationen ab 12.04.2021 Holzhausen

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.